Erweiterte Fahrgastrechte im Schienen- personennahverkehr (SPNV) in Bayern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen


Rechtsanspruch auf Entschädigung bei Verspätungen - gemeinsame Einführung durch die Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) im SPNV.


Die Kunden des Schienenpersonennahverkehrs in Bayern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen  haben seit dem 1. Januar 2008 ein einklagbares Recht auf finanzielle Entschädigung bei Verspätungen. Hierfür haben sich die in Bayern tätigen Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) im SPNV sowie die meisten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen im SPNV tätigen EVU auf einheitliche Regelungen verständigt.

Die Kunden profitieren von den neuen Regelungen auf allen Direkt- und Umsteigeverbindungen im Schienenpersonennahverkehr außerhalb der Verbünde sowie bei Fahrten, die die Grenzen von Verbünden überschreiten. Dies gilt auch für Nahverkehrsfahrten zwischen den vorgenannten vier Ländern.

Hat ein Kunde im Regionalverkehr an seinem Zielbahnhof mehr als 60 Minuten Verspätung, erhält er eine Entschädigung in Höhe von 25 Prozent des Fahrkartenwertes. Entscheidend für den Anspruch ist also nicht die Verspätung des Zuges, sondern die Verspätung, die der Kunde erleidet. Bei mehr als 120 Minuten Verspätung beträgt die Entschädigung 50 Prozent. Die Fahrkarten müssen einen Mindestwert von vier Euro aufweisen. Es werden mindestens zwei Euro erstattet.

RAG

Für Inhaber von Streckenzeitkarten sowie der Mobility BahnCard 100 beträgt die Entschädigung ab einer Verspätung von 60 Minuten pauschal drei Euro in der 1. Klasse sowie zwei Euro in der 2. Klasse. Ausgeschlossen sind Schülerzeitkarten und relationslose Angebote wie das Bayern-Ticket und das Schönes-Wochenende-Ticket.

 

Der Fahrgast erhält eine Gutscheinkarte im Zug, am Service Point, im Reisezentrum oder als Download auf unserer Internetseite. Nach Vorlage der bestätigten Gutscheinkarte und der genutzten Fahrkarte im Reisezentrum bekommt der Kunde einen Gutschein, den er innerhalb von zwölf Monaten beim Kauf einer Fahrkarte einlösen kann. Gutscheinkarten, die von unserer Internetseite ausgedruckt werden, können zusammen mit der Fahrkarte per Post an die Zentrale Bearbeitungsstelle unterfolgender Adresse geschickt werden:

 

Fahrgastrechte
c/o DB Regio AG
RAN-Team
Bahnhofstr. 1 - 5
48143 Münster

 

Sie erhalten dann nach der Anspruchsprüfung von dort den Gutschein per Post.

 

Weitere Informationen auf dieser Website ab Einführung der erweiterten Fahrgastrechte.

TBNE-Flash-Alternative